Mit Sebastian Hardieck und Michael Hauffe (beide links), BBDO Düsseldorf und Proximity Hamburg im AEG-Hot House 2010.

 

Werbung macht mir Spaß, viel Spaß. Dieses konzeptionelle Fighten um die beste Idee. Und immer wieder checken, sitzt die neueste beste Idee noch immer auf der Strategie? Und wie nutzen wir welche Kanäle und vor allem: wozu? Und schließlich: Wie können wir bei aller "richtigen" Konzeption trotzdem überraschend kommunizieren?

Weil Agenturen wie BBDO, Interone, Wunderman und andere mich für diese Denke schätzen, holen sie mich oft in einem frühen Stadium der Kampagnen-Entwicklung. In jüngster Zeit waren dies das Familien-Bonusprogramm der Drogeriekette dm (Strategie), die Mercedes A-Klasse App "Escape the hall", das CRM für Hornbach und O2 sowie die Dialog-Kampagnen für ERGO und den Berliner Energieversorger GASAG.

Auch für werbetreibende Unternehmen zahlt sich mein integrierter Ansatz aus. Gute Beispiele dafür sind meine Website des Spa-Anbieters axzea, die komplette Kampagne für die Medizintechnik-Marke Pelikan Sun sowie die Akquisition neuer Kunden für zwei Hamburger Beratungsfirmen (siehe News).